Prüfungen - das                  Fachse-Team 
         auf Tour

05.11.2022
SV OG Brastelburg

Zum Abschluss hat unser Nachwuchs Prüfung gemacht und Marco seine erste Quali für das kommende  Jahr 2023.

Andrea hat mit Yaris die BH bestanden

Lena hat mit Monte die BH bestanden

Beide konnten das Training auf ihrer ersten Prüfung abrufen

Nadine mit Hati für beide die erste IGP 1

A 91 / zweiter Gegenstand weg

B 88 / Dauerplatzablage weg

C 96 /

Ramona mit ihrem Hektor die IGP 2

A 86 / zwei Gegenstände weg

B 93 / Sitz statt steh

C 94

Marco mit Iro die IGP 3

A 99

B 91 / ein paar Kleinigkeiten

C 96

Alle unsere Hunde konnten schöne freudige Arbeit zeigen auch wenn wir nachbessern müssen im gesamten waren aber alle sehr zufrieden, wir haben eben Hunde und keine Maschinen.

Ein Dankeschön geht an Manfred Drescher für das faire richten wie die guten genauen Besprechungen.

Natürlich auch an die OG Brastelburg für die top organisierte Prüfung und tolle Bewirtung.

Fachse lässt es jetzt ein wenig ruhiger laufen damit wir nach der Winterpause wieder mit voller Kraft und Akku in die neue Saison starten können.

Wir wollen uns alle fürs Daumen drücken bei unseren Fans bedanken, ihr seit so mega und immer voll dabei.

23.-25.09.2022 
DHV DM beim VDH Mötzingen

Zwei Starter konnten wir stellen, Trixi und Sven, dazu kam noch das wir den austragenden Verein mit der Gruppe in der Unterordnung sowie dem Umbau von B nach C unterstützten.Ganz nach unserem Motto GEMEINSAM sind wir stark.

Nach der Auslosung am Freitag morgen waren wir sehr zufrieden.

Trixi mit ihrem Hunter starteten am Samstag kurz nach dem Mittag mit Unterordnung und erhielten 85 Punkte für eine schöne Arbeit.

Kurz darauf im Schutzdienst hat Hunter sehr harte Griffe mit guter Führigkeit gezeigt doch leider war er nicht bereit zu trennen nach dem langen Gang was gar nicht seine Art ist und somit dis..

In der nächsten Unterordnungsgruppe konnte Sven sein Donar gut präsentieren und erhielt 94 Punkte.

Im Schutz sah es richtig gut aus bis zum langen Gang wo Donar den Richter fixierte und sich nur durch guten Einsatz des Helfers überreden lassen hat ihn in Ruhe zu lassen, das zweite dis..

Mit Disqualifikationen wären wir ganz dicke dabei gewesen, da es keine Maschinen sind und bis dort hin alles sehr gut lief können wir den zweien nicht wirklich böse sein.

Der Veranstalter hat eine sehr schöne dhv DM auf die Beine gestellt die keine Wünsche offen lies

Das überregionale Ende haben wir uns zwar alle anders gewünscht doch das macht uns letztendlich nur noch fleißiger

Die Fangemeinde war überwältigend DANKE an alle die immer mitfieber.

07.-11.09.2022
FCI-Weltmeisterschaft in Roudnice nad Labem 

Nach dem 3. Platz auf der Deutschen Meisterschaft des VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen) war unser 2. Vorstand und Übungsleiter Sven Klein mit seinem 5-jährigen Malinois- Rüden Donar Bestiaras nun für die FCI- Weltmeisterschaft qualifiziert. Diese fand vom 07. bis 11.09.2022 in Roudnice nad Labem / Raudnitz an der Elbe in Tschechien statt.
Voller Spannung, Erwartung und auch etwas Lampenfieber ging es am Montag, 05.09.2022 gemeinsam mit 11 Fans auf die 4,5- stündige Anreise. Vor Ort angekommen, wurde ein letztes Vorbereitungstraining für den Feinschliff in der Unterordnung und dem Schutzdienst absolviert.

Am Dienstag, 06.09.2022 stand dann das erste Highlight auf dem Programm: Der feierliche Einlauf der 34 teilnehmenden Nationen. Die Deutsche Auswahl bestand dabei aus insgesamt 6 Hundeführerinnen und Hundeführern.
Bei der im Anschluss stattfindenden Auslosung hatte Sven auch diesmal wieder günstige Startzeiten gezogen: Abteilung A am Mittwoch, um 11:30 Uhr. Abteilung B am Donnerstag um 12:20 Uhr und zum Abschluss der Reihenfolge dann der Schutzdienst am Samstag um 11:10 Uhr. Besonders die Abfolge der Prüfungsabteilungen stellt einen nicht zu unterschätzenden Vorteil dar.

Los ging es am Mittwoch, den 07.09.2022 um 11:30 Uhr auf dem Fährtengelände, welches diesmal nach vorherigem Regen sehr dampfte und somit der Nase von Donar einen bunten Strauß an Düften anbot. Aber trotzdem konnte Donar wie immer seine guten Trainingskenntnisse abrufen und ließ sich bei seiner konzentrierten und fast fehlerfreien Suche auch nicht ablenken. Das wurde am Ende vom Richter mit vorzüglichen 96 Punkten belohnt. 
   
Am Donnerstag, 08.09.2022 folgte dann die Unterordnung. Erstmals vor einem Rekordpublikum von ca. 4000 Zuschauern und Fans zu laufen, das war schon etwas ganz Ungewohntes. Aber Donar und Sven ließen sich nichts anmerken und bewiesen sich auch unter diesen Bedingungen als perfekt eingespieltes und motiviertes Team. Donar gab seinem Sven alles und beide hatten auch die Unterstützung des Publikums gewonnen. Jedoch hatte es kurz zuvor geregnet und der Platz war arg rutschig, weshalb Donar zwei kleine Fehler unterliefen.
Das entging natürlich nicht den Augen des strengen deutschen Richters, der wohl Bedenken hatte, seinen Landsmann überzubewerten. Am Ende blieben aber gute 88 von 100 Punkten als Ergebnis stehen.

Nun folgte am Freitag,  ein Tag Ruhepause, der auch genutzt wurde, um am Samstag nochmal Bestleistung abzurufen.
Es war Donar anzumerken, dass es ihm richtig Spaß machte, den 4000 begeisterten Zuschauern seine Kenntnisse und Fähigkeiten fast perfekt vorzuführen.
Der Richter honorierte diese Leistung mit vorzüglichen 95 Punkten.
Nun galt es die Spannung noch etwas zu unterdrücken und die Gesamtauswertung der anderen 143 Starter abzuwarten.
Dann aber stand es endgültig fest: die erreichte Gesamtpunktzahl von 279 Punkten bedeutete Platz 12 in der Gesamtwertung und vor allem den inoffiziellen Titel „Bester der Deutschen Auswahl“!
Und der Abstand zum Sieger und Weltmeister betrug gerade mal 9 Punkte, womit für beide und auch unseren Verein der Erfolgs-Wahnsinn eine Fortsetzung fand, davon hatte vor 2 1⁄2 Jahren im Corona-Lockdown noch keiner zu glauben wagte.
Unser Dank gilt hier nochmals ausdrücklich dem tschechischen Landesverband als Organisator und Gastgeber der Veranstaltung sowie unseren zahlreich zur Unterstützung mitgereisten (und auch daheim gebliebenen) Vereinsmitgliedern und treuen Fans für das Daumendrücken und die Glückwünsche.

09.-11.09.2022
Bundessiegerprüfung in Karlsruhe 

Thomas und Bingo losten so das sie am Freitag anfingen mit suchen und am nächsten Tag B und C hatten.

Bingo war wieder außer Rand und Band vorm Ansatz, Kleinigkeiten auf einer nicht leichten Fährte mit top Winkeln erbrachten dann 92 Punkte am Ende.

Beide konnten das Training wiedergeben und zeigten eine Mega stimmige schnelle und freudige Arbeit in der Unterordnung . Was für eine Bestätigung mit 95 Punkten liefen sie dann vom Platz.

Schutzdienst nochmal volle Konzentration und wieder war das Publikum auf seiner Seite was auf so einer Veranstaltung den extra Kick gibt. Kleinigkeiten führten zum Abzug für das noch junge Team, das auf ihrer ersten BSP war und somit die Aufregung extrem hoch.                                                    Das ganze Team freute sich dann über die 95 erkämpften Punkte von Thomas und Bingo.

135 Hunde auf der BSP und dann Platz 10 für die zwei ist ein Traum, die beiden sind mehr als zufrieden mit ihrer Leistung.

27.-28.08.2022
SWHV in Einöllen

Trixi konnte mit ihrem Hunter den siebten Platz auf der swhv erreichen.

Der große Fleiß machte sich in der Fährte dieses Mal bezahlt und Hunter konnte mit einer sehr konzentrierten und freien Fährte 97 Punkte erschnüffeln.

In der Unterordnung lief er wie gewohnt sehr konstant und wenn er noch besser bremsen gekonnt hätte zum Voraus wären es nur Kleinigkeiten gewesen, dennoch blieben 90 Punkte.

Schutzdienst machte es Hunter gleich mal spannend weil er Versteck 4 und 5 nicht genommen hat, was gar nicht seine Art ist. Danach zeigte er sehr hohe Führigkeit mit derben Griffen die nur leider nicht immer ganz voll waren. Mit den 91 Punkten waren wir alle doch sehr zufrieden.

Für Trixi der erste Hund im IGP Sport und nun geht es auf die Deutsche.

Besonders schön ist wie uns unsere Fans von Anfang bis Ende die Daumen drücken u mitfiebern. Im Endspurt werden wir euch auf dem laufenden halten.

20.-21.08.2022
LGA Bayern Nord

Ganz nach Plan lief dieses WE nicht für unseren Starter Marco mit seinem Iro

Doch sieht man eben das wir keine Maschinen haben sonder Hunde die wir danach immer noch mögen

Für seinen ersten Hund und ersten überregionalen Start sind wir trotz allem zufrieden

Mit der Unterordnung ging es los und wenn sich Iro nicht eine neue Abrufübung vom Platz einfallen hätte lassen wäre es eine Runde Sache gewesen. Somit ergab es dann 81 Punkte.

Im Schutzdienst gaben die zwei alles, derbe einstige wie Griffe mit gutem Gehorsam ergaben 98 Punkte womit es der beste Schutz der gesamten LGA Bayern Nord war.

Sonntag früh Fährte und beide waren verständlicherweise nervös ruhig und konzentrierte Sucharbeit ist normal Iro‘s Ding aber dieses Mal konnte er sein Können leider nicht zeigen. 10 Punkte verblieben und die Enttäuschung war groß.

Jetzt heißt es Kopf hoch und weiter. Wir in Fachse sind stolz so viele junge Leute zu haben die jetzt alle allmählich an den Start wollen und es auch tun

05.-07.08.2022
VDH in Coswig 

Nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft des Deutschen Hundesportverbands e.V. im vorigen Jahr war unser 2. Vorstand und Übungsleiter Sven Klein mit seinem 5-jährigen Malinois- Rüden Donar für die Deutsche Meisterschaft des VDH qualifiziert. 

Das Los war mehr als Perfekt:

Los ging es am Freitag, um 10:00 Uhr mit der Abteilung A, auf staubigen Stoppelacker, trotzdem konnte Donar wieder seine guten Ausbildungskenntnisse abrufen und ließ sich bei seiner konzentrierten Suche auch nicht ablenken. Das wurde am Ende vom Richter mit einer hervorragenden Wertung mit 97 Punkten belohnt. 

Am Samstag ging es weiter mit Unterordnung, wo sich beide als perfekt eingespieltes und super motiviertes Team bewiesen und mit 95 Punkten eine kaum zu übertreffende Leistung zeigten. 

Zu letzt kam am Sonntag noch der Schutzdienst, wo es nochmal hieß alle Daumen zu drücken. Auf Donars „Spezialstrecke“ lief es dann auch fast perfekt, was der Richter mit 96 Punkten bewertete. Nun galt es die aufkeimende Hoffnung noch etwas zu unterdrücken und die Gesamtauswertung der anderen 54 Teilnehmer abzuwarten. Dann aber stand es endgültig fest: die erreichte Gesamtpunktzahl von 288 Punkten bedeutete Platz 3 auf dem Siegerpodest und vor allem das Ticket zur FCI- Weltmeisterschaft in Tschechien! 

Was für ein Wahnsinn, davon hatte vor 2 Jahren noch keiner zu träumen gewagt! Unser Dank gilt hier nochmals den Organisatoren der Veranstaltung sowie unseren zahlreich zur Unterstützung mitgereisten Vereinsmitgliedern und treuen Fans für das Daumendrücken und die Glückwünsche. Nun gilt es die kurze verbleibende Zeit zur Vorbereitung auf die WM intensiv zu nutzen, damit unsere Beiden den VDH auf der WM erfolgreich vertreten können.

02.07.2022
SV OG Brastelburg

Gestecktes Ziel zwei mal erreicht

Ramona Rieger hat ihre IGP 1 mit 96/92/90 bestanden.

Marco Stangl hat seine 2te LGA Quali mit 92/90/95 im Sack, somit geht es mit Hektor jetzt weiter zur IGP zwei und mit Iro konzentriert zur LGA nach Zeil am Main.

Schön war das beide Hunde das Training wieder geben konnten.

Ein großer Dank geht an die OG Brastelburg die uns ein gutes Training im Vorfeld ermöglichten sowie eine gut organisierte Prüfung auf die Füße stellten.

Für seine faire genaue und moderne Richtweise wollen wir uns bei Ralf Eggenberger bedanken.

Natürlich geht wieder ein großer Dank raus für das fleißige Daumen drücken von unseren Fans.

25.-26.06.2022
Bundes FCI

Nach 4 Tagen auf der Bundes FCI fährt das Fachse Team wieder Richtung Heimat

Es lief nicht alles rund auf der Prüfung

Doch für Bingos zweite IGP 3 sind wir sehr zufrieden, 93/80/91 Punkte.

Qualifiziert für die BSP heißt es jetzt volle Konzentration im Training.

Danke den Fans die wieder unermüdlich die Daumen drückten.

IHR SEID DIE BESTEN

19.06.2022
OG Schwabach

Am Sonntag hat Marco Stangl mit seinem Iro für beide die erste IGP 3 gemacht und gleichzeitig die erste Quali zur LGA gemeistert.

Trotz der Hitze konnten die beiden ihr ganzes Können zeigen und erliefen somit 93/95/96 Punkte.

Danke der OG Schwabach für den reibungslosen Ablauf im Training und Prüfung, genauso wie das faire richten von Laura Wallek.

Das Team wünscht jetzt den zweien weiter viel Erfolg und Fleiß damit es so weiter geht.

19.06.2022
OG Illertissen

Fachse hat wieder einen Schäferhund mit geprüften Wesen mehr.

Danke der SV OG Illertissen e.V.für die gut organisierte reibungslosen Prüfung.

Jetzt geht es weiter in Richtung BH für Yaris von der Donauvorstadt.

22.05.2022
Kreisgruppenqualifikation 

Zur Kreisgruppenqualifikation konnten wir zwei Hunde schicken

Einmal Nadine Adler mit Hati in der BH und einmal Trixi Eigel mit Hunter in der IGP 3.

Nadine und Hati konnten eine schöne BH Unterordnung zeigen der Grundstein ist gelegt und jetzt geht es für das junge Team weiter.

Trixi und Hunter waren heute für eine Überraschungen gut, in der Fährte suchte Hunter so ruhig u ndsouverän wie noch nie auf der Prüfung was mit 97 Punkten belohnt wurde.

In der Uunterordnung konnten sie auch sehr schöne Arbeit zeigen die leider aber durch zwei Missverständnisse viel Punkte kosteten somit fehlten gute 15 Punkte leider 77 Punte nur.

Schutzdienst wollten es beide nochmal wissen und konnten 94 Punkte mit einer triebigen derben Arbeit die Prüfung beenden.

Somit ist Trixi mit Hunter auf der swhv Meisterschaft 2022

Danke an den VDH Sulzbach-Laufen für die Top Prüfung hat Spaß gemacht mit euch.

08.05.2022
OG Ansbach

Heute waren wir mal in der OG Ansbach

Marco und Iro machten dort ihre IGP 2 Prüfung.Auf der nicht ganz einfachen Ackerfährte schlugen die zwei sich gut Iro beschloss aber lieber nur einen Gegenstand anzuzeigen und somit gab es leider dann 85 Punkte vom Richter.

In B lief es sehr gut souverän und freudig durch die Prüfung bis auf die Ablage am Schluss, doch mit 90 Punkten wollen wir mal nicht meckern.

Zum Schutz können wir nicht viel berichten sowie der Richter auch weil es lief wie am Schnürchen bei den zweien was dann volle Punktzahl gab in C.

Danke der OG Ansbach für die reibungslose gut organisierte Prüfung mit herrlichem Mittagessen.

Mal schauen was das Jahr noch bringt.                    Jetzt heißt es konzentriert weiter machen die nächsten Prüfungen sind nicht weit entfernt.

03.04.2022
LG FCI Qualifikation von Bayern Nord

Im Tiefschnee reisten wir zur LG FCI Quali in Bayern Nord nach Hirschau.

Wir waren gespannt was der jüngste Hund der Veranstaltung und dazu noch auf seiner ersten überregionalen Prüfung zeigen wird.

Es war nicht alles perfekt doch Bingo und sein Hundeführer Thomas gaben alles.

Fährte im Schnee mit 100 Punkten

Unterordnung mit 92 Punkten

Schutzdienst mit 90 Punkten

Somit erzielten die beiden den 2. Platz, wir wissen nun woran wir arbeiten müssen um an der Bundes FCI eine schöne Arbeit zeigen zu können mit weniger Fehler.

08.-10.10.2021

 

Bundessiegerprüfung in Meppen 

Motiviert und aufgeregt ging es am Mittwoch Morgen für das Fachse Team in das 601 km entfernte Meppen. Wunsch war es Wirgil der immer arbeitsfreudig arbeitet in allen drei Sparten so gut wie möglich und modern zu präsentieren.

Auf der Fährte ist es Andrea gelungen, ihren Wirgil auf den Punkt genau vorzuführen. Er suchte sehr ruhig jeden Schritt bis zum Schluss, blieb immer in der gleichen Geschwindigkeit und verwies mustergültig. Der Richter sprach von einer fehlerfreien Fährte, die ihm aber zu ruhig und gleichmäßig war. Das Resultat waren 96 Punkte.

In der Unterordnung konnte Andrea sehr freudige Arbeit mit Wirgil zeigen, wie immer wollte er mehr zeigen als verlangt, und somit waren wieder ein paar Triebfehler zu verbuchen, erreicht haben die beiden 85 Punkte.

Schutzdienst, immer volle ruhige und feste Griffe mit guter Aggression. Das Stellen verbellen prägt wie immer den Schutz, das ergaben tolle 92 Punkte.

Andrea und ihr Wirgil (Schnurzel) erzielten einen souveränen 18. Platz von insgesamt 120 Hunden und Führern/innen :) wir freuen uns sehr für die beiden.

25-26. September 2021 Donar Bestiaras und die dhv deutsche Meisterschaft in Hirschau

Auf meiner ersten deutschen Meisterschaft wollte ich in allen drei Sparten schöne Arbeit zeigen. Das war mein Ziel als ich am Donnerstag Abend anreiste.

Als mein Chef Freitag früh sagte wir trainieren um acht, war ich etwas verwundert, da er sonst nie so früh was macht mit mir und als ich dann noch die 50 Mitstreiter sah wurde ich doch etwas nervös. Nach dem Training war Sven und meine Trainerin Andrea doch sehr zufrieden mit mir. Bisschen sorgen machten sie sich da ich mich leicht vertreten habe beim springen aber ich bin ja nicht aus Watte. Mehr Sorgen machte mir mein Chef der immer aufgeregter wurde.

 

Als er mir mitteilte das unsere Startzeiten gut seien und wir am Samstag morgen um 9 Uhr Fährten gehen würden freute ich mich schon.

Um acht war ich auf der Fährte und sah das Gelände was mir dann schon etwas Sorgen machte. Kurzes störrisches Gras puh das wird schwer. Als ich dann loslegen durfte probierte ich es wie immer zu machen,  aber es war nicht einfach am ersten und zweiten Winkel blieb ich kurz stehen, weil ich überlegen musste. Dies sah der Richter auch und zog mir jeweils einen Punkt. Viele Traktor Spuren forderten mich dann bis zum Schluss nochmal. Meine Arbeit gefiel dem Richter sehr gut in diesem Gelände u vergab dann doch 98 Punkte. Für heute hatte ich dann voll frei was ich mit einem langen Spaziergang mit der Chefin genoss.

Ausgeschlafen ging ich sonntags zu Unterordnung. Man war Sven aufgeregt. Zum Glück war dann am Rasen wieder alles normal u wir konnten beide unser Können zeigen. Mal hier mal da u mal dort meinte der Richter hätten wir besser sein sollen aber wir zwei waren mehr als zufrieden. 92 Punkte gab es dann und wir freuten uns sehr, da bei den Punkten vorne eine 9 unser beider Traum gewesen ist.

Jetzt kam Schutzdienst  - das ist MEINE Übung, da ich manchmal nicht ganz so gut zuhöre und nicht warten kann war mein Chef und das ganze Team doch recht gespannt, was ich mache. Bis auf meine Hummeln im Hintern machte ich keinen größeren Fehler. Der Richter war begeistert von meiner Arbeit und gab mir 97 Punkte was mir sehr gefallen hat.

 

Als ich draußen war sagten die Leute ich wäre auf Platz 1 was weder ich noch mein Chef glauben konnten. Kurze Zeit später stand fest wir sind Sieger der dhv Meisterschaft. Selbst auf dem Treppchen konnten wir es nicht glauben was man vielleicht an unseren Blicken sah oder sieht auf dem Foto.

WAHNSINNIG BEDANKEN WILL ICH MICH BEI ALLEN DIE MIR GRATULIERT HABEN u auch ein MEGA RIESIGES DANKE geht an

  • Meinem Verein dem HSV Fachsenfeld
  • Meinem zweit Verein OG Brastelburg
  • Allen die uns jemals geholfen haben
  • Andrea ohne die ich nicht so eine Unterordnung machen würde
  • Stefan der mir den Schutzdienst beigebracht hat und Alex der gerade mit mir im Schutz kämpft
  • Ramona die mit mir Fährte mit macht und mich immer gut pflegt nach dem Schutz im cool down
  • Nicht zu vergessen ist meine Chefin die sich immer um meine Fitness kümmert und mich pflegt u hegt
  • Das ganze Faches Team das immer da ist

Jetzt heißt es ausruhen und Kraft tanken damit wir nächstes Jahr auf der VDH DM auch wieder schöne Arbeit zeigen können. 

Galerie zur 
dhv-DM

Donar und Sven - unsere deutsche Meister 2021 - Training zahlt sich aus.

10.-11.09.2021 
LGA Bayern Nord

Juhu, auch dieses Jahr können wir wieder zur Bundessiegerprüfung fahren. Schnurzel hat auf der LGA Bayern Nord den Sprung auf die BSP geschafft. 

Auf der Fährte zeigte er mal wieder was er in einem schweren Gelände leisten kann und dies wurde mit 100 Punkten belohnt. Die Unterordnung hingegen war wie immer ein Ritt auf dem Pulverfass, welchen Andrea souverän meisterte. Nach dem Motto "Trieb ist nie genug" passierten Schnurzel dann kleinere Fehler, was dann trotzdem starke 87 Punkte ergaben. Mit vollen Griffen und hoher Führigkeit konnte er im Schutzdienst die Richterin von sich und seiner Leistung überzeugen und erhielt 96 Punkte. 

Insgesamt haben die beiden den vierten Platz erreicht und uns somit ein schönes Wochenende auf der Bundessiegerprüfung am 08.-10.10.2021 in Meppen gesichert. 

28.-29.08.2021

Südwestdeutsche
Meisterschaft 

Auch dieses Jahr konnten sich wieder zwei Starter auf die swhv qualifizieren.

Für Trixi und Hunter war es die erste große Prüfung vor Publikum und die zweite IGP 3 Prüfung. Am Freitag kurz nach der Auslosung zeigten beide eine schöne Unterordnung mit ein paar Triebfehlern, welche beiden 85 einbrachten. Kurz darauf zeigte Hunter einen sehr guten Schutzdienst mit hoher Führigkeit was der Richter leider nicht so sah und somit für uns alle unverständliche 80 Punkte verteilte. Am Sonntag Morgen bei Wind zeigte Hunter dann eine intensive Fährte, welche mit 92 Punkten belohnt wurde. 257 Punkte und der 25. Platz können sich sehen lassen, für den ersten IGP geführten Hund von Trixi. 

Sven lief mit seinem Donar am Samstag seine Unterordnung. Die meisten Punkte verschenkte Sven und somit blieben 90 Punkte stehen. Donar zeigte in seiner Lieblingsdisziplin, dem Schutzdienst all sein Können und erzielte als Einziger ein V mit 96 Punkten. Wie ihr seht, hat dies Sven extrem gefreut. Nach diesen super Punkten war Zittern auf der Regenfährte angesagt. Als beide mit 98 Punkten ankamen, war klar - Donar und Sven können die swhv-Meisterschaft gewinnen und das taten die beiden auch. Sven und Donar wurden swhv-Meister und haben sich für die dhv deutsche Meisterschaft qualifiziert. Nun galt es weiter Daumen zu drücken. 


 

28.-29.09.2019 - dhv DM 

Fachse war dieses Jahr viel auf Achse. Zurück von der BSP ging es sofort auf die dhv DM. Casey und Ramona liefen eine wunderschöne Unterordnung, welche mit 90 Punkten belohnt müsse. 80 Punkte gab es im Schutzdienst, da Casey meinte sie müsste den bösen Helfer in den Bewachungsphasen festhalten. Zum Abschluss suchte Casey eine schöne Fährte, auch wenn man dies nicht an den Punkten sah. Wir waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden. 
 

20.-22.09.2019

Bundessiegerprüfung in Halle

Die BSP in Halle ist vorbei. Andrea konnte mit ihrem Schnurzel in allen Sparten eine super motivierte Arbeit zeigen. Manchmal war er vielleicht ein wenig übermotiviert, aber deshalb lieben wir ihn ja. In Punkten: 98/86/90

Thomas Beck hatte mit seinem Zorro ein wenig Pech, weil Zorro anderer Meinung war, wie er. Beide konnten bis dorthin eine sehr schöne Arbeit zeigen. Leider war es aber eine Disqualifikation.

Will und Zorro dürfen jetzt in den wohlverdienten Urlaub und der Rest des Fachse-Teams bereitet sich jetzt auf den großen Endspurt mit der dhv DM vor. 

24.-25.08.2019

Südwestdeutsche Meisterschaft 

Ramona und Casy konnten die beste Unter-ordnung der Veranstaltung mit 92 Punkte zeigen und erkämpften sich im Schutzdienst 80 Punkte. Mit 89 Punkten in der Fährte war die Freude groß, denn mit diesen Punkten fahren wir zur dhv DM :). Juhu. 

Leider hatte unser Oberübungsleiter mit seinem Crocco ein wenig Pech. Bereits in der Unterordnung gab es ein kleines Kommunikationsproblem beim Platz aus dem Laufschritt, was schlussendlich zu 89 Punkten führte. Der Schutzdienst lief dann nicht mehr ganz zufriedenstellend, da Crocco beim letzten Trennen nicht mehr ablassen wollte. 

10.-12.08.2019 - VDH DM 

Immer noch sind wir sprachlos, dass Andrea mit ihrem Schnurzel auf der DM den 16ten Platz mit 97/88/86 belegen konnte. Das stellt ein Riesenerfolg für unser kleines Team dar und bestärkt uns noch weiter in unserer Ausbildung. 

21.-23.06.2019 - Bundes FCI 

Auf der ersten großen Prüfung dieses Jahr konnte Andrea mit Schnurzel 99 Punkte erschnüffeln. Abgerundet wurde das Ergebnisse von unglaublichen 94 Punkten in der Unterordnung sowie 91 Punkten im Schutz. Das war ein Hammer Wochenende für unsern kleinen Verein, denn wir fahren zur VDH DM. 

15.04.2019 - FCI Qualifikation 

Die FCI Qualifikation liegt hinter uns uns somit verbunden auch ein sehr langer und bitterkalter Tag mit vielen Höhen, aber auch Tiefen. 

Andrea und Wirgil (Schnurzel) erreichten den zweiten Platz mit 100/95/97, was ihnen den zweiten Platz und tobende Fans einbrachte. 

21.-23.09.2018
Bundessiegerprüfung in Verden/Aller

Das große Wochenende begann:

Fährte halten war vorbildlich , trotz starkem wind. Leider hat Eron die Gegenstände vergraben wollen, somit gab es nur 76 Punkte vom Richter.

am 23.09.2018 ging es um 8:30 Uhr los mit dem Schutzdienst, Eron zeigte eine schöne Arbeit und wurde mit 91 Punkten belohnt.

Zum Schluss war Eron etwas übermotiviert, somit gab es in der Unterordnung 80 Punkte.

26.-26-08-2018
swhv Verbandseisterschaft

Nach einer sehr schönen Unterordnung mit 90 Punkten war Crocco etwas Übereifrief und wollte in Schutzdient nach der langen Flucht nicht mehr trennen.

Somit wird es nicht langweilig und bis dort hin haben die beiden gute Arbeit auf ihrer swhv Verbandsmeisterschaft gezeigt.

28-29.04.2018 – Teilnahme an dem 7 Länderwettkampf 

Nach dem guten Ergebnis von Thomas Rieger auf der Testprüfung in Gemünden ging es für ihn nur wenige Wochen später zum 7-Länderwettkampf nach Illertissen – natürlich mit der Unterstützung seines Fachse Fan-Clubs.

Bei der Auslosung am Freitagabend bewies Thomas Losglück –  Samstag um 10 Uhr Fährte, Sonntag um 07:55 Uhr Unterordnung und um 10:00 Uhr Schutzdienst.

Bei strahlendem Sonnenschein konnte Eron von der Mohnwiese mit Thomas am Samstag hervorragende 99 Punkte erschnüffeln.  Der Sonntagmorgen begann früh – aber das frühe Aufstehen hat sich gelohnt. Thomas konnte mit Eron in der Unterordnung fabelhafte 90 Punkte erzielen. Das Fachse-Team war aus dem Häuschen. Den krönenden Abschluss der Prüfung stellte der Schutzdienst der beiden dar. 96 Punkte TSB ausgeprägt – der zweite Platz auf dem 7 Länderwettkampf und somit wieder qualifiziert für die Bundessiegerprüfung in Verden. Ein phänomenales Ergebnis! 

9.04.2018 – Teilnahme an der Testprüfung in Gemünden 

Ein spannendes Wochenende liegt hinter dem Fachse Team. Mit den Leistungen waren wir nicht ganz zufrieden, was uns aber nur mehr antreibt besser zu werden.

Doch konnten wir den besten Schutzdienst mit dem gleichzeitig jüngsten Hund abliefern und für zwei Treppchenplätze hat es schließlich auch noch gereicht.

Thomas Beck      A93, B85, C93

Thomas Rieger    A86, B85, C92

Andrea Eckstein  A1  , B82 , C95

22.-24.09.2017

Teilnahme an der BSP / IPO in Oberhausen 

Schon am Dienstagmorgen reisten wir mit 4 vollbesetzten Autos inklusive Anhänger nach Oberhausen.  Gemeinsam als Team unterstützen wir Thomas der an seiner ersten Bundesweiten Prüfung mit seinem gleichzeitig ersten Hund, Eron von der Mohnwiese antrat.

Das Training auf der Fährte und in der Unterordnung lief hervorragend. Somit hieß es für uns nur noch das perfekt organisierte Spektakel aus unseren Campingstühlen heraus zu genießen.

Am Samstag um kurz vor 12:00 Uhr dann das erste Ergebnis.

Thomas und Eron ergatterten hervorragende 97 Punkte In A.

Nach einer Stunde Verspätung konnte der Schutzdienst am Sonntag früh um 7:45 beginnen. Hierbei erzielte Eron, bei mäßigem Nebel wahnsinnige 93 Punkte in C.

Später lief es in der Unterordnung nicht ganz reibungslos und die beiden schafften leider nur 81 Punkte in B.

Insgesamt schafften sie jedoch immerhin ein SG mit 271 Punkten und einem hervorragenden 35. Platz.